Technik

ABS

ABS – Das Antiblockiersystem verhindert, dass die Räder beim Bremsen blockieren. Ob ein Rad blockiert, hängt vom Untergrund, vom Reifen und der eingesetzten Bremskraft ab. Sand, nasse Fahrbahn, Straßenbahnschienen, Laub und ähnliche Gründe können dazu führen, dass ein und sogar beide Räder beim Bremsen blockieren. Je ein Hallgeber mit einer Lochscheibe misst die Drehgeschwindigkeit an Vorder- und Hinterrad. Sobald ein Rad nahe an die Blockiergrenze kommt, regelt das ABS den Bremsdruck, der auf das betroffene Rad wirkt. Die ECU informiert den Bremsdruckmodulator, der den Bremsdruck reduziert oder wieder erhöht, bis der Druck so aufgebaut ist, dass das jeweilige Rad nicht blockiert. ABS ermöglicht, unter den jeweils gegebenen Fahrbahnbedingungen, die besten Bremsergebnisse. Gleichzeitig sorgt ABS dafür, dass das Fahrzeug bei starken Bremsmanövern möglichst spurstabil bleibt. Insgesamt ist ABS ein wichtiges Bauteil für die Sicherheit beim Fahren.

Top

RSV4 und Tuono V4 sind serienmäßig mit dem fortschrittlichen Antiblockiersystem “Race ABS” ausgerüstet, das von Aprilia in Zusammenarbeit mit Bosch entwickelt wurde, um nicht nur extreme Sicherheit auf der Straße sondern auch die beste Performance auf der Rennstrecke zu garantieren. Das ABS-System 9MP ist das Beste was derzeit am Markt erhältlich ist: Das nur 2 kg schwere System kann in 3 Stufen eingestellt und auch ausgeschaltet werden, mit einfachem Zugang zum Kontrollmenü der modernsten Instrumenten:

- Stufe 1: Sie ist für den Einsatz auf der Rennstrecke bestimmt (aber auch für den Straßengebrauch zugelassen), arbeitet an beiden Rädern, garantiert die größte mögliche Leistung bei allen Geschwindigkeiten und Bremsmanövern. Sie beeinträchtigt weder die Leistung noch das Vergnügen der “extremen” Fahrt.
- Stufe 2: Sie ist zum sportlichen Fahren auf Straßen bestimmt, wirkt auf beide Räder ein und ist kombiniert mit dem verbessertem Schräglagensensor, (RLM-Rear Lift-up Mitigation), welcher ein progressives Eingreifen auf Grund der Fahrzeuggeschwindigkeit vornimmt.
- Stufe 3: Für rutschige Verhältnisse, wirkt auf beide Räder und ist kombiniert mit dem Schräglagensensor.

Top

aCC Aprilia Cruise Control

aCC – Aprilia Cruise Control: Der Tempomat steht für mehr Komfort und Sicherheit auf Strecken mit Geschwindigkeitsbeschränkung. Der Fahrer legt einfach per Knopfdruck die gewünschte Geschwindigkeit fest. Ohne den Gasgriff festhalten zu müssen, behält die Maschine, auch an Steigungen und bei Gefälle, das eingestellte Tempo bei. Speziell auf langen Autobahnetappen zeigt sich aCC als komfortabel und nützlich. Außerdem hilft es Kraftstoff zu sparen. Das System schaltet automatisch ab, sobald die Kupplung oder die Bremse betätigt wird.

Top